In den Installationen, welche in der Sala Napoleonica in Mailand, in den Bergen um Genua, in der Basilika St. Bonifaz oder dem Dom von Salzburg zu sehen waren, versucht Kaltner die Spiritualität, das Geistige eines Ortes zu visualisieren und erlebbar zu machen. In seinen Bildern vermeidet er die Abbildung, das für ihn inhaltsleere Nachäffen der Natur, das Spiel mit der äußeren Form der Erscheinung. Vielmehr versucht er gleich einem Archäologen des Geistes und der Seele zu den Wurzeln unserer emotionalen Reaktion, zu den Abgründen unseres Unbewussten vorzudringen. Dazu dient ihm auch eine intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte. Ein typisch österreichischer Ansatz, der nur unter Einbeziehung der Psychoanalyse und der Kunst und Kultur der Wiener Schule verständlich wird. Das alles macht weder ihn noch seine Kunst leicht verständlich, doch steht dahinter ein kompromissloser Versuch, zu dem Wesen der Dinge vorzudringen. 

Carl Maria Drogo -  Trient 2019

Rauminstallationen und Kunst im öffentlichen Raum

2014 - 2020
Friedensgarten am Gipfel des Wildkogel

2015
Fahneninstallation im Dom von Salzburg

2012
Installation in der Pfarrkirche von Hopfgarten

2005     
Einrichtung eines Meditationsraumes im Bildungszentrum „Borromäum“ in Salzburg

2004   
Installation im Museum Moderne Kunst, Castello di Lerici - La Spezia  
Gestaltung eines Liturgieraumes in der „Chirurgie West“ im Landeskrankenhaus Salzburg

2003   
Installation im Art Hotel Blaue Gans, Salzburg
   
2001     
Installation in der Max Gandolf Bibliothek, Salzburg
Bilder für das Foyer im Bildungshaus St. Virgil - Salzburg

2000     
Installation im Park von Schloss Hellbrunn, Salzburg. Katalog und Film
Der Komponist Peter WesenAuer verfasst hierfür zwei Musikstücke
Installation in der K.A.S. Galerie, Budapest

1999   
Installation in der Österreichische Botschaft Berlin

1998   
Fahnenbild im Nordturm des Domes von Salzburg
Bilder für das kath. Pfarramt in Zell am See und Mayrhofen im Zillertal  
   
1997     
Installation von Fahnenbildern auf der Rudolfshütte, Weissensee
Fahnenbilder in der Universität Klagenfurt.
Bilder für das Foyer des Salzburger Landtages
Bilder für das Erzbischöfliche Palais – Salzburg
Antependien für die Pfarrkirche Maxglan    
Installation im Köpf - Haus, Augsburg
Hipp Halle, Gmunden

1996   
Installation im Castello del Drago, Verzuolo
Installation von Fahnenbildern zu „Empedokles“ von Hölderlin, Manta (Cuneo) 

1994   
Installation im Kloster St. Bonifaz, München. Gottfried von Einem komponiert hierfür das Opus 103
Entwurf für einen Totentanz an der Friedhofsmauer der Winthir – Kapelle in München. Wegen plötzlichem Tod von Pfarrer Betzwieser wird das Projekt nicht ausgeführt. Gottfried von Einem hatte für dieses Projekt sein Opus 104 „Requiem für ein Tier“verfasst

1993     
Bilder für den Sitzungssaal der Gemeinde Puch bei Hallein 

1992     
Fahnenbilder in den Bergen um Genua
Projekt für den Nationalpark Hohe Tauern (nicht ausgeführt)
Freskenzyklus am Friedhof von Nussdorf
Im Bildungshaus St. Virgil – Salzburg wird der Seminarraum Ost gestaltet

1988     
Installation “Sala napoleonica”, Brera - Mailand